Hier finden Sie besondere Aktivitäten oder Ausflüge des Vereins wie zum Beispiel Vereinsausfahrten oder Zuchtbegehungen!

 

Nachruf

 

Dein Lied ist nun gesungen,

das in unsere Herzen fand.

Melodien, die erklungen,

binden festes Freundschaftsband.

 

Klinge Lied, lange nach...

Unser Hochgeschätztes Vereinsmitglied

 

Ilja

Bartzsch

 

ist gestorben.

 

Viele Jahre und auch nach seiner Erkrankung,

hat er mit seinem großen Erfahrungsschatz im Verein aktiv mitgewirkt.

In dankbarer Erinnerung wollen wir sein Andenken stets in Ehren halten.

Ruhe in Frieden.

 

Deine Vereinsfreunde!

Auerbach, August 2016

Die Halsmannsittiche sind in Indien beheimatet, werden aber auch im Vogtland gezüchtet. Foto: Silke keller-thoss

Exoten in neuer Halle

 

 

Knapp 200 Tiere hat die Vereinigung der Ziergeflügel- und Exotenzüchter Vogtland am Wochenende in Rodewisch vorgestellt.

 

Von Sylvia Dienel
erschienen am 11.10.2016

Rodewisch.

 

Zum ersten Mal sind in der ehemaligen Rodewischer Bauarbeiterversorgung (BAV) Vögel ausgestellt worden. Die Vereinigung der Ziergeflügel- und Exotenzüchter Vogtland machte mit ihrer Zuchtausstellung Station. Knapp 200 Tiere aus 50 Arten präsentierten sich am Wochenende Zuchtrichtern und Publikum. Am häufigsten waren Papageien, Sittiche und Finken vertreten. Einige der sieben Aussteller zeigten Stare, Gänse und Enten. Zu den kleinsten Vertretern zählten wenige Zentimeter große Goldbrüstchen aus Südafrika.

Eigentlich sollten die Besucher auch seltene Elsterfruchttauben zu Gesicht bekommen. Davon musste Peter Stemmler allerdings Abstand nehmen. Der Vereinschef ist einziger Züchter dieser Art im Verein und deutschlandweit einer von wenigen. Sein Paar ist momentan anderweitig beschäftigt. "Sie brüten gerade", erklärte er. Und darauf hat Peter Stemmler lange gewartet. "Ich bastele schon seit fünf Jahren daran", so der Auerbacher. Die auf den Philippinen beheimatete Taubenart sorgt zudem für vergleichsweise wenig Nachwuchs: "Sie legen nur ein Ei." Der Name leitet sich von ihrer Ernährungsweise ab. Fruchttauben fressen vornehmlich Früchte.

An der jüngsten Ausstellung lassen sich aktuelle Zuchtentwicklungen ablesen. "Es gibt immer weniger Mutationen", sagte Stemmler. Seit einigen Jahren geht der Trend zurück zum Ursprung. Stemmler begrüßt das zunehmende Interesse an wildfarbenen Vögeln. "Weil sie immer seltener werden", erklärte der 49-Jährige.

Im vergangenen Jahr mussten die Ziergeflügel- und Exotenzüchter ihre lange Ausstellungsgeschichte unfreiwillig unterbrechen. Der Ratskellersaal stand nicht länger zur Verfügung. Mit der BAV wurde eine neue Bleibe gefunden. Nachdem der Verein Ars Vitae die Räumlichkeiten 2015 als Pächter übernahm, kam auf Nachfrage der Züchter eine Kooperation zustande. Damit sind für sie teilweise kürzere Wege verbunden. "Wir deponieren unser Material seit vielen Jahren gegenüber in der Schule", erzählte Peter Stemmler. Er und seine Vereinskollegen hoffen, dass ihnen die BAV-Türen noch lange für Ausstellungen offen stehen werden.

Beratung und Börsen

 

Die Vereinigung der Ziergeflügel- und Exotenzüchter Vogtland hat 19 Mitglieder. Das jüngste ist zwölf Jahre, das älteste hat die 80 überschritten. Neben der Zucht veranstaltet sie Börsen, leistet Beratungsarbeit, steht bei Fachfragen zur Seite und gibt Tipps bei der Anschaffung tierischer Familienmitglieder. (dien)

 

Bernd Kropfgans aus Reumtengrün präsentierte beim Kleintiermarkt in der BAV Rodewisch einige seiner Exoten. Foto: Silke Keller-Thoss

Exotenzüchter suchen Öffentlichkeit

 

Verein will mit Kleintiermärkten auf sich aufmerksam machen - Nach mäßigem Start soll es weitergehen

erschienen Freie Presse am 22.02.2016

Rodewisch. Mit ihrer Vogel- und Kleintierbörse am Samstag in der ehemaligen Bauarbeiterversorgung des VSTR will die Vereinigung der Ziergeflügel- und Exotenzüchter Vogtland mehr an die Öffentlichkeit gehen. "Wir wollen nicht im Verborgenen züchten, sondern unsere Tiere vorstellen und Interessenten gewinnen", so Vorsitzender Peter Stemmler. Die Ziergeflügelzüchter stellten bislang jährlich ihre Tiere in Rodewisch aus. Im Vorjahr mussten sie mangels Räumlichkeit auf die Schau verzichten. "Daher versuchen wir jetzt mit Kleintiermärkten auf uns aufmerksam zu machen", so Stemmler. Der am Samstag war der erste und ist der einzige in der Region. Der Erfolg war mäßig. Sechs Züchter aus Auerbach, Greiz, Lößnitz und Blauenthal waren mit ihren Tieren angereist, vorwiegend mit Vögeln, bis auf Mandy Graupner aus Witzschdorf im Erzgebirge. Sie bot zwei Hamster zum Verkauf an. In den Käfigen hockten Amazonen, Halsbandsittiche, Zwergpapageien, Kanarien und Unzertrennliche. "Vielleicht findet sich ein Züchter oder Liebhaber, der Gefallen an den Tieren findet", hegte Bernd Kropfgans aus Reumtengrün Hoffnung, seine Tiere zu veräußern. Doch das Kaufverhalten hielt sich in Grenzen. Die Ziergeflügelzüchter hatten auch Kleintierzüchter der Region zum Mitmachen aufgerufen, leider ohne Resonanz. "Ich hätte mir schon eine bessere Beteiligung gewünscht. Aber aller Anfang ist schwer und die Anstrengungen der Ziergeflügelzüchter sind löblich", so Gerd Zierold, Vorsitzender des Kreisverbandes der Rassekaninchen-Züchter Auerbach. Er verwies darauf, dass die Zeit der Kaninchen für einen Verkauf vorbei ist. Für die teilnehmenden Züchter war die Börse ein Erfahrungsaustausch. Sie wollen weitermachen. (güli)

 

Geplant sind folgende Termine für weitere Märkte: 19. März, 16. April, 20. August, 17. September und 15. Oktober, jeweils von 8 bis 12 Uhr in der Bauarbeiterversorgung, Straße der Jugend 30.

Vereinigung der Ziergeflügel - & Exotenzüchter Vogtland e.V.

Zu unseren Versammlungen sind alle herzlich eingeladen ! (siehe unter "Termine")


08209 Auerbach /Vogtl.

Rufen Sie einfach an unter

+49 174 - 2949433 +49 174 - 2949433

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Vereinigung der Ziergeflügel - & Exotenzüchter Vogtland e.V.

Anrufen

E-Mail